J and I and Me
2010-01-27
  SpringSource S2G Forum am 18.3. in München
Dieses Jahr macht SpringSource wieder einen Event in München und zwar das S2G Forum. Wir haben dieses Mal drei Tracks: Einen zu Spring, einen zu Tomcat, Hyperic und Cloud und einen zu Groovy/Grails.

In dem Spring-Track werden neben Jürgen Höller (Spring Projekt Lead), Mike Wiesner (Spring Security Guru) und verschiedene Committer wie Keith Donald (Spring Web Flow) und Mark Fisher (Spring Integration) auch ich sprechen. Der zweite Track wird unter anderem Tomcat 7.0 besprechen und einen Einblick in die Strategie rund um Cloud, Management und Administration geben. Hier haben wir auch sehr gute Speaker wie Mark Thomas (Tomcat Comitter) und Christian Dupuis (SpringSource Tool Suite Lead) gewinnen können. Im Groovy/Grails Track werden die Vorträge von Guillaume Laforge (Groovy Committer) und Graeme Rocher (Grails Comitter) gehalten.

Ingesamt ein sehr hochkarätiger Event, bei dem die Teilnahme nur einen Unkostenbeitrag von 94€ kostet.

Nähere Infos:


Und zur Anmeldung geht es hier.

Labels: , , , , , ,

 
Bookmark and Share
2010-01-26
  Projekt-Mikado
Hier ein beliebtes Verhaltensmuster aus dem Projektgeschäft: Projekt-Mikado. Seinen Namen hat es von dem Spiel Mikado, bei dem es darum geht, von einem Haufen Stäbe einen Stab nach dem anderen wegzunehmen, ohne dabei andere Stäbe zu bewegen.

Das geht so: Alle Teams vereinbaren einen aggressiven Fertigstellungstermin. Natürlich ist jedem klar, dass der Termin unrealistisch ist. Dann berichtet man fleißig Fortschritte und die Ampel zeigt immer grün. Nun geht das Spiel los: Jedem ist klar, dass man nicht rechtzeitig fertig werden wird. Irgendwann gibt einer zu, dass sein Team den Termin nicht schaffen kann. Das ist dann der Verlierer. Die anderen Teams hätten ja alle liefern können, aber weil dieses eine Team es leider nicht geschafft hat, wird man nicht rechtzeitig fertig. In Wirklichkeit wäre natürlich keiner fertig geworden, aber das steht auf einem anderen Blatt. Interessanterweise gibt es in diesem Spiel nur einen Verlierer, keine Gewinner.

Vergleichbar ist das mit den "Chicken Out"-Lösung bei einer Verfolgungsjagd: Am Ende fahren die beiden Autos aufeinander zu - und wer als erster ausweicht verliert. In diesem Spiel gibt es auch nur Verlierer. Wenn es gut geht, einen und wenn beide wirklich gewinnen wollen sogar zwei.

Außerdem bekannt ist der Mikado-Effekt: Wenn mehrere Behörden zuständig sein könnten, muss diejenige losarbeiten, die ein Problem als erstes offiziell konstatiert, hat also ‚verloren‘. Siehe dazu auch Wikipedia:Mikado.

Labels:

 
Bookmark and Share
2010-01-15
  Spring Day auf der JAX 2010
Auch dieses Jahr durfte ich wieder den Spring Day im Rahmen der JAX organisieren. Eröffnen wird ihn Jürgen Höller, Distinguished Engineer und Chef-Entwickler von Spring mit "Spring - Past, Present, Future".

Mike Wiesner (SpringSource) hält dann zusammen mit mir einen Vortrag über Spring ROO - das neue Tool für die produktive Enterprise-Java-Entwicklung. Siehe dazu auch mein Video unter http://www.youtube.com/watch?v=y1hbCR4KT44 . Christian Dupuis (SpringSource) spricht dann über unsere Cloud-Themen, die ja gerade seit dem Aufkauf durch VMware sehr wichtig geworden sind.

Es schließen sich Web-Themen an: Mein Kollege Agim Emruli wird dann über "Spring und das Google Web Toolkit in the mix" sprechen. Zusammen mit Papick Garcia Taboada hält er dann auch den Vortrag "SpringSource dm Server: Fitness für die Webanwendungen". Den Abschluss bildet Stefan Scheidt von Opitz Consulting mit "Spring als Integrationsplattform" - ein Vortrag, der sehr interessante Perspektiven auszeigt.

Das ganze Programm gibt es unter http://it-republik.de/konferenzen/jax2010/session/?tid=1499 .

Labels: ,

 
Bookmark and Share
  Spring Code Camp
Zusammen mit der Entwickler Akademie bieten wir unter http://entwickler-akademie.de/codecamps/java-cc-spring ein Spring Code Camp an.

Am Donnerstag stehen dort Themen wie Spring ROO für die produktive Entwicklung mit Spring, Spring Integration für EAI-Anwendungen und Sping-Batch für die Implementierung von Batch-Anwendungen auf dem Programm. Außerdem werden wir uns mit Spring Web Services für Contract First Web Services beschäftigen. An diesem Tag geht es also um einige fortgeschrittene Themen, die weiter Möglichkeiten für den Einsatz von Produkten aus dem Spring-Portfolio vorstellen.

Der Freitag steht ganz im Zeichen des dm Servers, der vor kurzem als Projekt bei der Eclipse Foundation eingereicht worden ist. Er vereinfacht die Entwicklung von Enterprise Java Anwendungen mit OSGi wesentlich.

Alle diese Einheiten werden jeweils von praktischen Beispielen begleitet, die man selber am Rechner nachvollziehen kann. Die Code Camps bieten also eine sehr gute, kompakte Einführung für verschiedene Spring Technologien, um schnell einen Überblick zu bekommen. Selbstverständlich bieten wir außerdem Trainings an: http://springsource.de/training .

Labels: , , , , ,

 
Bookmark and Share
2010-01-09
  Dritte Auflage meines Spring-Buchs steht vor der Tür...
Die dritte Auflage meines Buchs steht vor der Tür. Noch in diesem Quartal sollte es lieferbar sein. Neben einem Update auf Spring 3, Spring Web Flow 2.0, Spring Security 2.0 wird nun auch zum Beispiel OSGi und dm Server näher erläutert. Es hat sich also vieles an dem Buch geändert, so dass es sicher auch sinnvoll ist, es zu kaufen, wenn man eine der vorherigen Auflagen besitzt.

Hier die Links, wenn man gleich zugreifen will:


Bei Lehmanns

Bei dpunkt

Labels: ,

 
Bookmark and Share
J for Java | I for Internet, iMac, iPod and iPad | Me for me

ARCHIVES
Juni 2005 / Juli 2005 / August 2005 / September 2005 / Oktober 2005 / November 2005 / Dezember 2005 / Januar 2006 / Februar 2006 / März 2006 / April 2006 / Mai 2006 / Juni 2006 / Juli 2006 / August 2006 / September 2006 / Oktober 2006 / November 2006 / Dezember 2006 / Januar 2007 / Februar 2007 / März 2007 / April 2007 / Mai 2007 / Juni 2007 / Juli 2007 / August 2007 / September 2007 / Oktober 2007 / November 2007 / Dezember 2007 / Januar 2008 / April 2008 / Mai 2008 / Juni 2008 / August 2008 / September 2008 / November 2008 / Januar 2009 / Februar 2009 / März 2009 / April 2009 / Mai 2009 / Juni 2009 / Juli 2009 / August 2009 / September 2009 / Oktober 2009 / November 2009 / Dezember 2009 / Januar 2010 / Februar 2010 / März 2010 / April 2010 / Mai 2010 / Juli 2010 / August 2010 / Oktober 2010 / Januar 2011 / Februar 2011 / März 2011 / April 2011 / Mai 2011 / Juni 2011 / August 2011 / September 2011 / November 2011 / Februar 2012 / April 2012 / Mai 2012 / April 2013 / Mai 2013 / Juni 2013 / Januar 2015 / Juli 2015 / Februar 2016 /

Links

Twitter
Google +
Slideshare
Prezi
XING
LinkedIn
Das Spring Buch


Feeds

Feedburner


Impressum
Betreiber und Kontakt:
Eberhard Wolff
Leobschützer Strasse 22
13125 Berlin
E-Mail-Adresse: eberhard.wolff@gmail.com

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte:
Eberhard Wolff