J and I and Me
2006-02-17
 
RoR not done yet?

Hier gibt es einen spannende Antwort auf Bruce Tates These, dass Java de factor tod sei. Es sind zwei Dinge, die erwähnt werden: Die Standards, die bei Ruby nie im Leben in Sicht sind. Das ist sicher richtig und man darf eben nicht übersehen, dass SAP, Sun, IBM, BEA und so weiter alle hinter Java stehen, weil es eben ein Standard ist. Zum anderen wird die These aufgestellt, dass es keine produktionsreife Umgebung gibt, in die man das deployen kann. lighttpd mit FastCGI oder apache mit mod_ruby oder fastCGI werden unterstützt. Das erste soll angeblich instabil sein, das zweite wird angeblich nicht mehr weiterentwickelt. Wenn das so ist, sind die RoR Leute wirklich cool. Reiner Hype ohne Produktionsumgebung. Ich kann das eigentlich nicht glauben. Das lustige ist, dass niemand im Thread widerspricht.
 
Bookmark and Share
Comments:
Produktionsumgebung für was? Rails hat wie jede Technologie einen eingeschränkten Anwendungsbereich. Das ist sicherlich (das sind nicht nur wegen der noch schwachen Deployment-Optionen eher einfachere Web-Anwendungen). Auf der anderen Seite gibt es Felder (wie eben viele typische Webanwendungen), bei denen Rails dem klassischen J2EE-Ansatz überlegen sein dürfte. Es macht bei einem Entwickler natürlich mehr für das Selbstbild, das Gehaltskonto und das CV her, wenn man den schweren Hammer schwingen kann, auch wenn man damit das Problem kurz und klein haut, statt zu dem angemessenen Gummihammer und etwas Feinfühligkeit zu greifen. Im Augenblick dürfte Rails eher ein PHP-Killer sein als ein Java-Killer, aber da stecken ein paar interessante Ideen drin und wir dürfen gespannt sein, was aus Rails wird.

Erich Pawlik
 
Kommentar veröffentlichen

<< Home
J for Java | I for Internet, iMac, iPod and iPad | Me for me

ARCHIVES
Juni 2005 / Juli 2005 / August 2005 / September 2005 / Oktober 2005 / November 2005 / Dezember 2005 / Januar 2006 / Februar 2006 / März 2006 / April 2006 / Mai 2006 / Juni 2006 / Juli 2006 / August 2006 / September 2006 / Oktober 2006 / November 2006 / Dezember 2006 / Januar 2007 / Februar 2007 / März 2007 / April 2007 / Mai 2007 / Juni 2007 / Juli 2007 / August 2007 / September 2007 / Oktober 2007 / November 2007 / Dezember 2007 / Januar 2008 / April 2008 / Mai 2008 / Juni 2008 / August 2008 / September 2008 / November 2008 / Januar 2009 / Februar 2009 / März 2009 / April 2009 / Mai 2009 / Juni 2009 / Juli 2009 / August 2009 / September 2009 / Oktober 2009 / November 2009 / Dezember 2009 / Januar 2010 / Februar 2010 / März 2010 / April 2010 / Mai 2010 / Juli 2010 / August 2010 / Oktober 2010 / Januar 2011 / Februar 2011 / März 2011 / April 2011 / Mai 2011 / Juni 2011 / August 2011 / September 2011 / November 2011 / Februar 2012 / April 2012 / Mai 2012 / April 2013 / Mai 2013 / Juni 2013 / Januar 2015 / Juli 2015 / Februar 2016 /

Links

Twitter
Google +
Slideshare
Prezi
XING
LinkedIn
Das Spring Buch


Feeds

Feedburner


Impressum
Betreiber und Kontakt:
Eberhard Wolff
Leobschützer Strasse 22
13125 Berlin
E-Mail-Adresse: eberhard.wolff@gmail.com

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte:
Eberhard Wolff