J and I and Me
2006-06-03
  Europa ist tod
Google Trends zeigt, wo wer wann was sucht.

Interessant sind zum Beispiel:

Spring Framework(leider gibt es hier bestimmt noch mehr Suchbegriffe)

Acegi

Hibernate

JBoss

Java

EJB 3.0

J2EE

AOP

AspectJ


Die Erklärung ist natürlich, dass wir hier in Europa darüber schon alles wissen und danach nicht mehr suchen müssen... ;-)

Zum Abschluß noch ein Ausreißer:

Ruby On Rails


Und:

MDA
 
Bookmark and Share
Comments:
Das mit dem MDA ist lustig. Ich denke nämlich gar nicht, dass Europa tot ist. Das ein Land, dessen wesentliche softwaretechnische Innovation die Unternehmens-Standdardsoftware ist (SAP war ein early mover und ist in der Ecke unbestrittener König), ist es ermutigend, das MDA ein solche grosse Rolle spielt. Das erlaubt mögleicherweise den Deutschen (und einigen anderen europäischen Nationen) ihre Stärken auszuspielen.

Erich Pawlik
 
Oh mein Gott,

ich habe schon immer vorhergesagt, dass wir eines Tages nicht mehr in Englisch sondern Chinesisch über Architekturen sprechend werden. Für alle, die auch noch in 10 Jahren dabei sein wollen: http://ccts.cs.cuhk.edu.hk/

Maciej Andreas Bednarz
literadix.de
 
Der Grund dafür, dass Europa bei den meisten Suchbegriffen hinter Indien ist, ist nicht, dass die Europäer schon alles darüber wissen, sondern ganz einfach, dass in Europa bei den Google-Benutzern der Anteil der Informatiker viel kleiner ist als in Europa. Wie dort auf der Website steht, sind die Resultate gewichtet, die Häufigkeit, mit welcher nach Begriffen wie JBoss, AOP etc. gesucht wird, wird also in Bezug zu anderen Google-Anfragen und nicht in Bezug zur Bevölkerung gesetzt. In Indien hat der grösste Teil der Bevölkerung keinen Zugang zum Internet, und beim kleinen Teil, der Zugang hat, sind dann eben relativ viele Informatiker. Dass in Europa viel mehr Leute Zugang zum Internet haben und deshalb ein kleinerer Teil der Anfragen die Informatik betrifft, zeigt ganz einfach den grösseren Wohlstand in Europa.
 
Kommentar veröffentlichen

<< Home
J for Java | I for Internet, iMac, iPod and iPad | Me for me

ARCHIVES
Juni 2005 / Juli 2005 / August 2005 / September 2005 / Oktober 2005 / November 2005 / Dezember 2005 / Januar 2006 / Februar 2006 / März 2006 / April 2006 / Mai 2006 / Juni 2006 / Juli 2006 / August 2006 / September 2006 / Oktober 2006 / November 2006 / Dezember 2006 / Januar 2007 / Februar 2007 / März 2007 / April 2007 / Mai 2007 / Juni 2007 / Juli 2007 / August 2007 / September 2007 / Oktober 2007 / November 2007 / Dezember 2007 / Januar 2008 / April 2008 / Mai 2008 / Juni 2008 / August 2008 / September 2008 / November 2008 / Januar 2009 / Februar 2009 / März 2009 / April 2009 / Mai 2009 / Juni 2009 / Juli 2009 / August 2009 / September 2009 / Oktober 2009 / November 2009 / Dezember 2009 / Januar 2010 / Februar 2010 / März 2010 / April 2010 / Mai 2010 / Juli 2010 / August 2010 / Oktober 2010 / Januar 2011 / Februar 2011 / März 2011 / April 2011 / Mai 2011 / Juni 2011 / August 2011 / September 2011 / November 2011 / Februar 2012 / April 2012 / Mai 2012 / April 2013 / Mai 2013 / Juni 2013 / Januar 2015 / Juli 2015 / Februar 2016 /

Links

Twitter
Google +
Slideshare
Prezi
XING
LinkedIn
Das Spring Buch


Feeds

Feedburner


Impressum
Betreiber und Kontakt:
Eberhard Wolff
Leobschützer Strasse 22
13125 Berlin
E-Mail-Adresse: eberhard.wolff@gmail.com

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte:
Eberhard Wolff