J and I and Me
2006-06-15
  Spring One: Rod's Keynote - Adrian's Teil

Dann übernahm Adrian Colyer, Chief Scientist bei Interface21 und AspectJ Project Lead. Es ging dann erstmal um Java EE 5. EJB 3 bezeichnete er als rudimentäre Implementation eines Interception und Dependency Injection Systems, das fast die Mächtigkeit von Spring 1.0 hat. Neben dem Simplified Model gibt es dann ja in EJB 3 auch das Core Model, in dem sich dann die ganzen unangenehmen Sachen auch EJB 2.1 verstecken....

Die Überschneidung zwischen Spring und Java EE 5 hält er für klein - Java EE 5 ist eine Evolution, aber kein Ersatz für ein Java EE Framework. Außerdem hat es natürlich eine JDK 1.5 Abhängigkeit, die wohl bei dem derzeitigen Stand vieler Produktionssysteme auch ein Problem ist.

Dependency Injection in EJB 3 hat das Problem, dass es auf Annotationen basiert, was für Legacy Code (also alles vor JDK 1.5, was sehr viel ist), natürlich ein Problem ist. Außerdem benutzt es JNDI und es unterstützt auch keine Features wie Konstruktor Dependency Injection.

Interceptors in EJB 3 sind nach seinen Worten ein nicht erprobtes Modell, weil es eben keine Pointcuts hat. Dadurch hat man immer noch Scattering, d.h. ein Aspekt muss man in den Klassen immer noch einweben und man kann ihn nicht so leicht auf einige Klassen limitieren. Das Modell ist dabei nicht nur weniger mächtig, sondern auch komplexer, wie Adrian an einem Beispiel aus der EJB 3 Spezifikation zeigte. Dabei hat Spring vor allem auch typsichere Advices, in denen man dann keine Type Casts mehr machen muss.

Das ganze ist aber keine entweder/oder Entscheidung - immerhin haben wir ja auch einen EJB 3 Container für BEA geschrieben. Es ist nur einfach so, dass Spring in den Bereiche, in denen Spring eine Alternative zu EJB 3 ist, überlegen ist.

 
Bookmark and Share
Comments: Kommentar veröffentlichen

<< Home
J for Java | I for Internet, iMac, iPod and iPad | Me for me

ARCHIVES
Juni 2005 / Juli 2005 / August 2005 / September 2005 / Oktober 2005 / November 2005 / Dezember 2005 / Januar 2006 / Februar 2006 / März 2006 / April 2006 / Mai 2006 / Juni 2006 / Juli 2006 / August 2006 / September 2006 / Oktober 2006 / November 2006 / Dezember 2006 / Januar 2007 / Februar 2007 / März 2007 / April 2007 / Mai 2007 / Juni 2007 / Juli 2007 / August 2007 / September 2007 / Oktober 2007 / November 2007 / Dezember 2007 / Januar 2008 / April 2008 / Mai 2008 / Juni 2008 / August 2008 / September 2008 / November 2008 / Januar 2009 / Februar 2009 / März 2009 / April 2009 / Mai 2009 / Juni 2009 / Juli 2009 / August 2009 / September 2009 / Oktober 2009 / November 2009 / Dezember 2009 / Januar 2010 / Februar 2010 / März 2010 / April 2010 / Mai 2010 / Juli 2010 / August 2010 / Oktober 2010 / Januar 2011 / Februar 2011 / März 2011 / April 2011 / Mai 2011 / Juni 2011 / August 2011 / September 2011 / November 2011 / Februar 2012 / April 2012 / Mai 2012 / April 2013 / Mai 2013 / Juni 2013 / Januar 2015 / Juli 2015 / Februar 2016 /

Links

Twitter
Google +
Slideshare
Prezi
XING
LinkedIn
Das Spring Buch


Feeds

Feedburner


Impressum
Betreiber und Kontakt:
Eberhard Wolff
Leobschützer Strasse 22
13125 Berlin
E-Mail-Adresse: eberhard.wolff@gmail.com

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte:
Eberhard Wolff