J and I and Me
2007-04-26
  Rod Johnson: Spring 2.0 and Beyond
In diesem Talk gab Rod einen Überblick über Spring 2.0 und die zukünftige Weiterentwicklung von Spring.

Eine interessante Neuigkeit: Es wird ein Spring-Batch-Framework geben. Batch-Verarbeitung ist ein sehr wichtiges Gebiet für Enterprise-Anwendungen und ist bisher im Java-Sektor eher ignoriert worden. Daher ist das eine sehr interessante Neuigkeit, mit der Spring seine Anwendbarkeit im Enterprise-Sektor unterstreicht. Mir ist an dieser Stelle kein anderes Produkt bekannt, dass sich diesem Bereich widmet.

Ein weiteres interessantes Gebiet sind Grid-Anwendungen. Dazu zählen Infrastrukturen wie GigaSpaces, Terracotta oder Coherence. Letzteres wurde vor kurzem von Oracle gekauft, was die Wichtigkeit dieser Technologie unterstreicht. Spring ist hier ein Enabler: Durch die Technologie-Unabhängigkeit von Spring wird es möglich, andere Technologien zu nutzen und nicht mehr einen monolithischen Server. Alle Grid-Lösungen verwenden aus diesem Grunde Spring als Programmier-Modell. Das zeigte Rod mit einigen Folien, die direkt von GigaSpaces kamen, und auch Folien von BEA, die ähnliche Aussagen für das Upscaling von Anwendung von Tomcat auf WebLogic enthalten. Spring kann zum Beispiel auch eigene Scopes für Spaces verwenden.

Eine weitere Umgebung, die für Spring interessant wird, ist Java ME. Dazu muss man Spring noch ein optimieren, um den Speicher-Verbrauch zu reduzieren. Interface21 ist auch an Java EE 6 beteiligt. Die neue Version wird Profiles definieren, die unterschiedliche Anwendungsbereiche von Java EE abdecken sollen. Und dynamische Sprachen: So kann man zum Beispiel das Spring-AOP-Modell zusammen mit dynamischen Sprachen verwenden.

Dann ließ er 2006 Revue passieren: Acegi, Spring 2.0 und Spring Web Flow haben finale Versionen geliefert und es gibt die erste Version von Spring Web Services. Forrester findet heraus, dass eine Mehrheit der Enterprise-Java-Nutzer Spring verwneden. Und natürlich das Pitchfork-Projekt als EJb-3-API-Implementierung: Es wird in WebLogic genutzt, dem einzigen großen Java-EE-5-zertifizierten Server.

Voca und das Europäische Patentamt sind life gegangen: Voca ist eine Firma, die praktisch den gesammten Zahlungsverkehr zwischen Banken in UK abwickelt - noch mehr mission critical wird es nicht. Und beim europäischen Patentamt ist es die Anwendung zum Dursuchen der Patente.

Spring OSGi ist das nächste große Thema: BEA und Oracle hat Committer und es gibt daher deutliches Interesse. Application Server nutzen sowieso verstärkt Open Source, das ist ein weiterer Hinweis in diese Richtung. Spring OSGi findet sich auch schon in diesem Posting.

Außerdem wird Spring zu einem Portfolio: Da es immer mehr Projekte gibt, ist das ein logischer Schritt. Es bedeutet auch, dass die Projekte zusammen releast werden in Rahmen des "Release Trains".

Man sieht: Spring hat noch sehr viele interessante Bereiche, die es unterstützen kann. Es bleibt also spannend!
 
Bookmark and Share
Comments: Kommentar veröffentlichen

<< Home
J for Java | I for Internet, iMac, iPod and iPad | Me for me

ARCHIVES
Juni 2005 / Juli 2005 / August 2005 / September 2005 / Oktober 2005 / November 2005 / Dezember 2005 / Januar 2006 / Februar 2006 / März 2006 / April 2006 / Mai 2006 / Juni 2006 / Juli 2006 / August 2006 / September 2006 / Oktober 2006 / November 2006 / Dezember 2006 / Januar 2007 / Februar 2007 / März 2007 / April 2007 / Mai 2007 / Juni 2007 / Juli 2007 / August 2007 / September 2007 / Oktober 2007 / November 2007 / Dezember 2007 / Januar 2008 / April 2008 / Mai 2008 / Juni 2008 / August 2008 / September 2008 / November 2008 / Januar 2009 / Februar 2009 / März 2009 / April 2009 / Mai 2009 / Juni 2009 / Juli 2009 / August 2009 / September 2009 / Oktober 2009 / November 2009 / Dezember 2009 / Januar 2010 / Februar 2010 / März 2010 / April 2010 / Mai 2010 / Juli 2010 / August 2010 / Oktober 2010 / Januar 2011 / Februar 2011 / März 2011 / April 2011 / Mai 2011 / Juni 2011 / August 2011 / September 2011 / November 2011 / Februar 2012 / April 2012 / Mai 2012 / April 2013 / Mai 2013 / Juni 2013 / Januar 2015 / Juli 2015 / Februar 2016 /

Links

Twitter
Google +
Slideshare
Prezi
XING
LinkedIn
Das Spring Buch


Feeds

Feedburner


Impressum
Betreiber und Kontakt:
Eberhard Wolff
Leobschützer Strasse 22
13125 Berlin
E-Mail-Adresse: eberhard.wolff@gmail.com

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte:
Eberhard Wolff