J and I and Me
2009-08-10
  SpringSource wird von VMWare gekauft
SpringSource wird von VMWare gekauft. Das ist ein sinnvoller Deal, weil wir uns gut ergänzen, es gibt keine Überschneidungen bei den Produkten. Und gleichzeitig haben wir ein recht umfangreiches Produktangebot. Gleichzeitig bietet es uns die Möglichkeit, noch mehr in unsere Technologien zu investieren. Siehe zum Beispiel http://finance.yahoo.com/news/VMware-to-Acquire-iw-1761113527.html?x=0&.v=1 oder http://blog.springsource.com/2009/08/10/springsource-chapter-two/.

Labels: ,

 
Bookmark and Share
Comments:
Yepp, AOL und Time Warner hatten auch keine Überschneidungen ;-)
SCNR
Ich gönne allen bei SpringSource die Kohle - aber die Aquisition baut IMHO *sehr* stark auf den angenommenen Erfolg von SaaS.

Es ist emotional aber natürlich verliert die 'nette' IT Firma, mit den exzellenten Entwicklern, auf dem Weg in ganz grosse Business ihren Charme.
Big ain't beautiful in my eyes.
Ich sehe schon die Diskussionsrunde beim CTO: 'Nehmen wir IBM, Oracle oder VMWare ?'.

Kurzum: Mir gefällt es einfach nicht.

Dir alles Gute !

Gruss

Joachim
 
Ich denke, es macht deutlichen Sinn, weil SpringSource eine vollständige Plattform für Anwendungen anbietet. Neben unseren Frameworks wie Grail oder Spring gehören dazu Application Server wie tc Server/Tomcat oder dm Server und das Management mit Hyperic. Das ist eine gute Ergänzung zu den Infrastruktur-Komponenten, die VMware anbietet, da es eine vollständige Plattform für die Entwicklung, den Betrieb und das Management von Anwendungen ist.

VMware ist - genau wie wir - stark technisch orientiert. Daher denke ich, dass es kulturell gut funktionieren wird. Die bisherigen Merger im SpringSource-Umfeld (Hyperic, Covalent) sind aus meiner Sicht auch für alle beteiligten sehr gut gelaufen. Ich bin daher optimistisch.
 
Gratuliere!

Ich halte die Übernahme für sehr interessant und bin mal gespannt was da noch kommen wird.

Dass SpringSource irgendwann übernommen wird, war eh klar, aber dass es VMWare ist hat mich sehr überrascht!
 
Kommentar veröffentlichen

<< Home
J for Java | I for Internet, iMac, iPod and iPad | Me for me

ARCHIVES
Juni 2005 / Juli 2005 / August 2005 / September 2005 / Oktober 2005 / November 2005 / Dezember 2005 / Januar 2006 / Februar 2006 / März 2006 / April 2006 / Mai 2006 / Juni 2006 / Juli 2006 / August 2006 / September 2006 / Oktober 2006 / November 2006 / Dezember 2006 / Januar 2007 / Februar 2007 / März 2007 / April 2007 / Mai 2007 / Juni 2007 / Juli 2007 / August 2007 / September 2007 / Oktober 2007 / November 2007 / Dezember 2007 / Januar 2008 / April 2008 / Mai 2008 / Juni 2008 / August 2008 / September 2008 / November 2008 / Januar 2009 / Februar 2009 / März 2009 / April 2009 / Mai 2009 / Juni 2009 / Juli 2009 / August 2009 / September 2009 / Oktober 2009 / November 2009 / Dezember 2009 / Januar 2010 / Februar 2010 / März 2010 / April 2010 / Mai 2010 / Juli 2010 / August 2010 / Oktober 2010 / Januar 2011 / Februar 2011 / März 2011 / April 2011 / Mai 2011 / Juni 2011 / August 2011 / September 2011 / November 2011 / Februar 2012 / April 2012 / Mai 2012 / April 2013 / Mai 2013 / Juni 2013 / Januar 2015 / Juli 2015 / Februar 2016 /

Links

Twitter
Google +
Slideshare
Prezi
XING
LinkedIn
Das Spring Buch


Feeds

Feedburner


Impressum
Betreiber und Kontakt:
Eberhard Wolff
Leobschützer Strasse 22
13125 Berlin
E-Mail-Adresse: eberhard.wolff@gmail.com

Verantwortlich für journalistisch-redaktionelle Inhalte:
Eberhard Wolff